Der Audio Thriller: Auris


In Partnership with Audible

Deutschlands Vorzeigeautor Sebastian Fitzek trumpft erneut auf. Dieses Mal mit Auris – einem packenden Audio-Thriller der Extraklasse. Eine Geschichte, die sich rund um das Thema der forensischen Phonetik, der Disziplin des Audio-Profiling dreht. Wie erkennt man einen Mörder an seiner Stimme? Was verrät ihn?

In einer spannenden Geschichte verpackt spricht Oliver Masucci (Dark, Er ist wieder da) den, wegen eines vermeintlichen Mordes zu Unrecht verurteilten, akustischen Profiler Matthias Hegel. Neben ihm brilliert Svenja Jung (A G’schicht über d’Lieb) als die junge Podcasterin Jula Ansorge, die zur Aufdeckung juristischer Irrtümer im Rahmen von True-Crime Fällen, durch ihr eigenes Schicksal geprägt versucht, Hegels Fall aufzuklären. Das Hörspiel führt die Protagonisten quer durch die Metropole Berlin. Zwischen gefährlichen Begegnungen mit zwielichtigen Gestalten und der Verarbeitung der eignen Vergangenheit, findet sich Jula inmitten eines tiefgreifenden Falls wieder.

Auf der Suche nach der Wahrheit
um den Fall Hegel…

Im Rahmen des Hörspiel Launches von Auris ging es diesmal nach Berlin in die Abhöranlagen auf den Teufelsberg. Eine Location, die mit ihrer einzigartigen Atmosphäre nicht besser hätte gewählt sein können. Neben einer Live-Lesung von Fitzek und Kliesch, sowie den Sprechern Masucci und Jung als Matthias Hegel und Jula Ansorge kam es zu einigen auditiven Experimenten  zum Thema forensischer Phonetik. Der Versuch, verschiedene Tonhöhen wahrzunehmen gestaltete sich noch recht machbar. Daraufhin analysierten wir verschiedene Stimmen, um einen gesuchten Mörder anhand dieser zu entlarven. Es gestaltete sich schwieriger als gedacht, was das Feingefühl bei der Arbeit eines Audio-Profiles untermalt.

Was in Auris alles auf euch wartet, bleibt im Verborgenen, vorerst…